Dr. Antonia Schmid

Politologin
WiMi
Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr Hamburg

Arbeitsschwerpunkte

  • Politische Theorie und Ikonologie
  • Antisemitismusforschung und -prävention
  • Qualitative Methoden und Methodologien
  • Feministische Theorie und Praxis
  • Demokratieforschung und -förderung

Selbstbeschreibung

Politik und Wissenschaft, profunde Analyse, verständliche Kommunikation – als Politologin mit Wurzeln in der Medien- und Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Geschlechterforschung interessiert mich besonders die Frage der Vermittlung, auf allen Ebenen: Wie werden einzelne gesellschaftliche Gruppen repräsentiert, warum, und wie ließe sich das ändern? Wie sind Widersprüche gesellschaftlich vermittelt? Wie ist das Verhältnis von Vertretung und Darstellung – warum begehren Menschen, was nicht in ihrem Interesse liegt und umgekehrt? Wo lohnt es sich, transdisziplinär zu arbeiten, und wo sind spezifische politikwissenschaftliche Analysen notwendig? Disparates zusammenzudenken und dem kreativen Moment im wissenschaftlichen Arbeiten Raum geben: Forschen bedeutet für mich auch die Leidenschaft am Entdecken, und Wissenschaft zu vermitteln heißt, sich und Andere dafür begeistern zu können.

Expertise
(Für Workshops, Vorträge etc. zu diesen Themen kann ich angefragt werden)

  • Antisemitismus und Rassismus, Erinnerungspolitik, Rechtsradikalismus und Antifeminismus
  • Film, Visual Studies, Bildanalyse, Bildpolitiken
  • Differenzkonstruktionen und Alterität
  • Repräsentationsstrategien

Wenn ich nicht lohnarbeite…

…lastet mich die Reproduktionsarbeit meistens aus. Wenn ich es schaffe, sie liegen zu lassen, verbringe ich Zeit mit meiner (Wahl-) Familie, treibe Sport oder genieße die Gesellschaft meiner Freundinnen und Freunde.

Was ich am liebsten tue…

Mich mit meinem Kind über die Welt freuen, Fahrrad fahren, schwimmen, tanzen, draußen sein (am Allerliebsten in Kombination), mich von guten Büchern oder Gesprächen an andere Orte mitnehmen lassen

Kontaktdaten

Antonia.Schmid[at]hsu-hh.de